FAQ | UL Fortbildung

UL Fortbildung FAQ

Häufig gestellte Fragen

  • Fliegt Ihr mit in meinem Flieger?
  • Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Macht Ihr auch Übungsflüge zum Lizenzerhalt?
  • Warum macht Ihr das?
  • Wir haben mit mehreren Leuten Interesse an Eurer Fortbildung
  • Warum trainiert Ihr EFIS und Horizont? Verlockt das nicht in IMC einzufliegen?
  • Habt Ihr auch Tagespauschalen?
  • Wo findet Eure Fortbildung statt?
Tab 1
Tut uns Leid, nein. Wir fliegen ausschliesslich mit eigenen oder uns bekannten Schulflugzeugen, wo wir die Verantwortung übernehmen. Das hat entweder rechtliche Gründe (z.B. Unterschreitung Sicherheitshöhen für Notlandeübungen) oder weil bestimmte Instrumente benötigt werden. Bei gemeinsamen Touren jedoch können wir gerne im Verband mit mehreren Fliegern reisen.
Tab 2
Du solltest Deinen Schein bereits in der Tasche haben und über die ersten Stunden an Flugerfahrung nach Scheinerhalt verfügen. Am wichtigsten ist uns jedoch Deine Motivation. Wir folgen keinem starren Programm. Auch vergeben wir keine Leistungspunkte. Vielmehr verstehen wir uns als Dein persönlicher Couch.
Tab 3
Ja, das machen wir. Wenn Du ohnehin einen Übungsflug nach §45 LuftPersV brauchst, so lässt sich dieser wunderbar mit unserem Sicherheitstraining oder einem gemeinsamen Streckenflug kombinieren. Die Übungsstunde können wir Dir in Deinem Flugbuch abzeichnen.
Tab 4
Wir haben uns zusammen gefunden und diese Plattform ins Leben gerufen, um so einen kleinen Beitrag zu mehr Professionalität in der Sportfliegerei zu leisten. Wir möchten ambitionierte Sportpiloten erreichen, die Fortbildung nicht als Hürde oder notwendiges Übel, sondern als Sicherheitsgewinn verstehen.
Tab 5
Das ist sehr gut, denn dann sinken die Preise für jeden Einzelnen. Was Streckenflüge anbetrifft, so lassen sich diese auch im Verband mit mehreren fliegen. Lasst uns im Detail darüber reden!
Tab 6
Natürlich können künstlicher Horizont, Synthetic Vision und die vielen andern Funktionen moderner Geräte einen ungeübten Piloten schnell an seine Leistungsgrenzen bringen. Wer in kritischen Situationen sein Leben von einem Horizont oder GPS Gerät abhängig gemacht hat, der hat aber schon zuvor sämtliche Optionen ausgeschlagen. Das Problem ist nicht Horizont oder EFIS. Das Problem ist die Einstellung. Wir möchten Dir „Airmanship“ geben und den kühlen Kopf für gute Entscheidungen trainieren.
Tab 7
Pauschalpreise hängen ein wenig von unseren eigenen Aufwendungen ab. Reden wir „nur“ von unserer Zeit, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch. Stehen jedoch externe Kostenfaktoren wie Flieger, Sprit, Anreise, Hotel etc. entgegen, dann eher nicht. Sprich uns bitte einfach an!
Tab 8
Unser grobes Einzugsgebiet ist Hessen, das nördliche Rheinland-Pfalz sowie das südliche NRW. Sicherheitstrainings und Notlandeübungen erfolgen im Regierungsbezirk Münster. Im Sauerland sind Tomas ein paar ideale Segelflugplätze mit kurzen Pisten, kniffligen Anflügen und tückischen Leekanten bekannt, wo sich prima Kurzlandungen üben lassen. GCA-Approaches werden in der Regel in Fritzlar unternommen und EFIS- sowie Alpeneinweisungen ab Giessen-Lützelinden. Grundsätzlich sind wir aber flexibel und stimmen Inhalte, Termine und Orte individuell mit Dir/Euch ab.